TestTest Wie steht es um die Vorbereitungen zum Bundesjugendlager 2019? Bundesjugendlager 2019

Wie steht es um die Vorbereitungen zum Bundesjugendlager 2019?

Organigramm des Bereitstellungsraums 500 / der Campkoordination

Noch ist es knapp ein halbes Jahr bis zur Eröffnung des 17. Bundesjugendlagers in Rudolstadt. Die einen sagen sicher, dass das noch ganz schön lang ist. Für alle an der Organisation des Bundesjugendlagers beteiligten Ehren- und Hauptamtlichen geht es jetzt in die heiße Phase, denn es ist schon viel passiert, es muss aber auch noch eine ganze Menge organisiert werden.

Hier ein kleiner Einblick für Euch in die Arbeitsstände der Bereiche:

Bereich Campkoordination

Das Team besteht aus den Bereitstellungsräumen 500 Nord und West und kümmert sich um die gesamte Campinfrastruktur. Die Männer und Frauen haben schon fast am längsten mit dem Bundesjugendlager 2019 zu tun, denn das Team um den Leiter Oliver Tiedemann war bereits an der Erkundung und Bewertung aller möglichen Standorte beteiligt.

Nun sind sie mit den Details der Campplanung, des Campauf- sowie -abbaus und des Betriebs beschäftigt. Vom 12. Juli bis zum 09. August werden die Einsatzkräfte im Rahmen einer großangelegten Übung vor Ort sein und ihre Kompetenzen für den Betrieb eines Bereitstellungsraums schulen. Was für vielfältige Aufgaben auf das Team der Campkoordination warten, kann man mit einem geschulten THW-Blick auf die Führungsharke (siehe Bild) erahnen.

Dabei gibt es auch jetzt schon für das Team viel zu tun: die Ausschreibungen für das Großzelt, den Caterer und die Getränke ist abgeschlossen. Nun geht es an die Beschaffung von Medientechnik, Sanitäranlagen, die Sanitärreinigung und den Bauzaun. Gleichzeitig muss die Aufteilung des Campgeländes und die Unterbringung des Betriebspersonals geplant werden, mit den Polizeien und Ordnungsbehörden die An- und Abreise der Jugendgruppen abgestimmt sowie die gesamte Infrastruktur geplant werden. Hierzu zählen insbesondere die Trinkwasserbereitstellung, die Stromversorgung, die Materialbereitstellung und -instandsetzung sowie die IT und Telekommunikationstechnik.

Bereich Finanzen

Ohne die notwendigen Budgets geht natürlich beim Bundesjugendlager nichts. Damit die Finanzen für das Großprojekt immer stimmen, gibt es hierfür einen eigenen Bereich. Die beteiligten Personen sind laufend mit der Aktualisierung des Finanzplans beschäftigt, unterstützen die anderen Bereiche bei der Beschaffung von Material, bearbeiten Rechnungen und erstellen eine Reisekostenrichtlinie, sodass alle Teamer_innen zum Bundesjugendlager anreisen können und das Event für Euch zu einem besonderen Erlebnis machen können.

Der Bereich Finanzen ist ebenfalls für den Anmeldeprozess der Jugendgruppen zuständig. Hier laufen die Vorbereitungen aktuell auf Hochtouren, sodass ihr alle notwendigen Informationen rechtzeitig erhaltet und Euch in einem einfachen Prozess anmelden könnt. Bald startet auch die Anmeldephase!

Bereich Organisationsleitung

Dieser Bereich ist zu einem großen Teil für Eure Sicherheit vor Ort zuständig. Aktuell wird dafür das Deeskalationsteam personell besetzt, die Hygienevorkehrungen und der Sanitätsdienst geplant sowie das Sicherheitskonzept erstellt.

Ansonsten ist der Bereich für Euer Wohlbefinden vor Ort zuständig. Dafür werden momentan die notwendigen Vorbereitungen für den Counter getroffen und die Lagerdienste vorbereitet. Zudem haben das Team der Platzkoordination – hier läuft beispielsweise die Parzellenvergabe für die Jugendgruppen – und die Landesansprechpartner ihre Arbeit aufgenommen.

Bereich Programm

Natürlich soll Euch vor Ort einiges geboten werden und ihr sollt die Möglichkeit erhalten, den Thüringer Wald und die nähere Umgebung zu erkunden. Deshalb erarbeiten Teamer_innen momentan das BuJuLa-Programm, Ausflugsmöglichkeiten und Workshopangebote. Dazu wollen wir aber noch nicht zu viel verraten. Lasst Euch überraschen und seit gespannt auf den Campordner!

Bereich Fachtechnische Ausbildung

Die fachtechnische Ausbildung soll natürlich zum Bundesjugendlager nicht zu kurz kommen. Deshalb werden momentan Workshops mit klassischen THW-Inhalten erarbeitet und vorbereitet. Seid gespannt!

Es wird 2019 wieder die Möglichkeit geben, das Leistungsabzeichen abzulegen. Hierzu wird gerade die Anmeldung vorbereitet. Die Informationen gehen dann zeitnah an die Jugendgruppen raus. Also auch hier aufmerksam sein, wenn ihr dieses Highlight nicht verpassen wollt.

Und was darf natürlich nicht fehlen? Richtig, der Bundeswettkampf. Das absolute Highlight des Bundesjugendlagers. Die Vorbereitungen hierfür sind schon weit vorangeschritten. Soweit, dass demnächst der erste Probeaufbau durchgeführt werden kann. Wann und wo? Absolutes Staatsgeheimnis!

Bereich Kommunikation

Vom Bereich Kommunikation haben alle Jugendgruppen schon Post bekommen. Es gab Aufkleber und ein Save-the-Date-Plakat. Zudem wird seit Dezember regelmäßig ein Newsletter verschickt, die Homepage gepflegt und es werden Informationen bei Instagram und Facebook zur Verfügung gestellt. Außerdem wird bereits mit Hochdruck am Campordner gearbeitet, sodass Euch dieser noch rechtzeitig vor dem bundesweiten Start der Sommerferien erreicht und ihr mit der Planung Eures Aufenthalts in Rudolstadt richtig beginnen könnt.

Im Hintergrund läuft aber noch viel mehr. Die Kommunikation im Camp wird für 2019 überarbeitet, Merchandise-Artikel und Banner werden vorbereitet, das Krisenkommunikationskonzept wird erarbeitet und es wird nach einer Alternative zu einem klassischen Maskottchen gesucht.

Zudem gehören in diesen Bereich die Internationale Jugendarbeit und der Teilbereich Protokoll & Gäste. Auch hier wurde die Arbeit aufgenommen.

 

Ihr seht, es gibt eine Menge zu tun und es sind schon eine ganze Menge ehren- und hauptamtliche Personen an der Organisation des Events beteiligt. Aber wir brauchen auch weiterhin noch Unterstützung. Erste Stellenausschreibungen findet Ihr hier. In den kommenden Wochen werden noch weitere hinzukommen.

Es ist noch nichts Passendes für Dich dabei, Du findest aber einen Bereich besonders interessant und würdest gern mitwirken? Kein Problem, schreibe die jeweilige Bereichsleitung einfach direkt an. Die Ansprechpartner_innen findest Du hier.