Anreise - Organisatorisch

Liebe Teilnehmer_innen,

im Folgenden haben wir für Euch einige Hinweise aufgeführt, die Eure Anreise betreffen. Wir wollen diese, in Anlehnung an das Konzept in Neumünster, so angenehm und stressfrei wie möglich machen.

Wir bitten Euch, dass Ihr Euch bei der Anreise unbedingt an die vorgegebenen Anfahrtsrouten nach Rudolstadt haltet. Nur so können wir den Ablauf in der Stadt koordinieren und für einen reibungslosen und entspannten Ablauf sorgen. Diese Anfahrtsrouten sind mit der örtlichen und überörtlichen Polizei abgestimmt und nur diese Routen werden polizeilich geregelt. Wenn Ihr davon abweicht, müsst Ihr ggf. damit rechnen, dass längere Wartezeiten entstehen.

Wenn Ihr aus nördlicher oder westlicher Richtung anreist, solltet Ihr zunächst Richtung Erfurt fahren. Ihr seid dann vermutlich auf der Autobahn A4 oder vielleicht schon auf der A71. Auf jeden Fall solltet Ihr vom Erfurter Kreuz auf die A71 Richtung Süden fahren. Auch wenn Euer Navi Euch vielleicht noch an der Ausfahrt 14 a „ARRNSTADT - SÜD“ abfahren lassen möchte, fahrt bitte weiter bis zur Abfahrt 14 b „STADTILM“ und von dort auf der B90(n) bis nach Rudolstadt.

Auch aus Richtung Süden solltet Ihr unbedingt entweder ab Schweinfurt aber spätestens ab Suhl auf die A71 fahren und dort auch bei der Abfahrt 14 b „STADTILM“ ausfahren.

Aus östlicher Richtung kommend, solltet Ihr auf der A4 bis zur Ausfahrt 48 „NOHRA“ fahren um dann über die B85 bis nach Rudolstadt weiterzufahren. Bitte nehmt unbedingt diese Strecke und fahrt nicht über die Ausfahrt „JENA-GÖSCHWITZ“ auf die B88, denn diese ist auf der Strecke nach Rudolstadt wegen Bauarbeiten voll gesperrt.

Es gibt auf dem Weg nach Rudolstadt vorgelagerten Lotsenstellen an der B90 und B85. Zudem existiert ein zentraler Meldekopf auf der „BLEICHWIESE“. Es wird auf den zuvor beschriebenen Anfahrtsstrecken und auch in der Stadt zudem eine Ausschilderung geben, der Ihr nur folgen braucht. Zusätzlich wird in der Stadt an den neuralgischen Punkten eine Verkehrsregelung durch Polizei und THW erfolgen. Bis zirka 7 Uhr erfolgt die Anreise selbstständig bis zur Bleichwiese. Ab 07:00 Uhr werden die Pufferzonen geöffnet und die anreisenden Jugendgruppen zu Fahrzeugkolonnen zusammengefasst.

Der zentrale Meldekopf in Rudolstadt befindet sich auf der „BLEICHWIESE“. Diese befindet sich an der RÖNTGENSTRASSE (für Koordinatenfreaks: 50.717441   11.349750). Dort werdet Ihr eingewiesen, dort bekommt Ihr Eure Einfahrtsgenehmigungen zum Camp-Gelände und die Parkausweise für Eure Fahrzeuge. Auf der „Bleichwiese“ gibt es Toiletten und auch Getränke sind vorhanden. Kurze Wartezeiten werden sich sicher nicht vermeiden lassen, aber wir tun alles, um diese so kurz wie möglich zu halten. Versucht bitte nicht, das Camp–Gelände auf anderen Wegen zu erreichen: Die übrigen Wege sind gesperrt, da das Gelände wegen Einbahnstraßenregelungen nur auf dem zuvor beschriebenen Weg erreicht werden kann.

Solltet Ihr auf dem Weg nach Rudolstadt noch eine Panne oder einen sonstigen Fahrzeugschaden haben, so könnt Ihr, wenn Ihr Euch in einem Umkreis von 20 km um Rudolstadt befindet, über den Meldekopf eine THW - Abschlepphilfe rufen.

Eine weitere Bitte: Bitte beschränkt Euch bei der Anzahl der Fahrzeuge auf das minimal Nötige, denn wir rechnen mit einer großen Anzahl Jugendgruppen und alle wollen und sollen am Tag der Anreise so schnell wie möglich auf ihre zugewiesenen Plätze gelangen. Viele Fahrzeuge würden die Anfahrtswege verstopfen und Wartezeiten wären die Folge. Eure Ausstattung auf den LKWs sollte in Gitterboxen verlastet sein, dann können und werden wir Euch beim Abladen mit Gabelstaplern unterstützen. Diese bringen die Ausstattung in den Gitterboxen dann bis zu Eurem Aufbauplatz. Das Camp-Gelände selbst kann nicht mit schweren Fahrzeugen befahren werden (bei der späteren Abreise sind wir Euch natürlich auch auf diese Weise behilflich).

Für Eure Fahrzeuge wird es entsprechende Parkplätze geben. Für Kleinfahrzeuge bis 3,5 to, also MTWs und PKWs gibt es einen Parkplatz auf dem Siemensgelände an der HEINRICH GEISSLER STR. Von dort ist es nicht weit bis zum Camp-Gelände. Die größeren Fahrzeuge über 3,5 to (LKWs und Busse) werden auf einem Gelände am DR. HERMAN LUDEWIG RING geparkt. Von dort gibt es einen Shuttle – Dienst, der die Fahrer_innen hin und her bringt. Die Anfahrtsstrecken zu den Parkplätzen sind ausgeschildert.

Anreise nach Rudolstadt
Rund um das Camp-Gelände