Bodo Ramelow

Ministerpräsident des Landes Thüringen

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

zum ersten Mal findet das Bundesjugendlager des THW in Thüringen statt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer heiße ich herzlich in der Mitte Deutschlands willkommen. Ich freue mich, dass das traditionsreiche Sommercamp in diesem Jahr seine Zelte auf der „Großen Wiese“ im schönen, kulturell vielseitigen und malerischen Rudolstadt aufschlägt.

Auf dem Programm des 17. Bundesjugendlagers stehen Ausflüge, Sportturniere, Workshops und Besichtigungen. In unmittelbarer Nähe von Rudolstadt locken der Thüringer Wald und das Schwarzatal, Badeseen, Klettergärten und Sommerrodelbahnen mit Abenteuern und Vergnügungen und versprechen eine unvergessliche Ferienwoche.

Absoluter Höhepunkt des Sommercamps ist zweifelsohne der Bundeswettkampf. In diesem Jahr soll das Magdalenenhochwasser vom Juli 1342, die wohl verheerendste Überschwemmungskatastrophe des gesamten 2. Jahrtausends im mitteleuropäischen Binnenland, im Mittelpunkt des Wettkampfs stehen. Es gilt, die Bewohnerinnen und Bewohner der Heidecksburg vor den Fluten zu retten. Aus den 16 Bundesländern wird je eine Mannschaft darum kämpfen, diese schwierige Aufgabe zu meistern. Dafür drücke ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Daumen.

Mich beeindruckt immer wieder, dass sich junge Menschen in ihrer Freizeit Wissen und Können in Gefahrenabwehr und -bekämpfung aneignen. Es ist keineswegs selbstverständlich, schon so früh im Leben die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erweitern, um sie in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen. Ich bin außerordentlich dankbar dafür, dass sich so viele hilfsbereite Mädchen und Jungen ehrenamtlich engagieren. Die Bürgerinnen und Bürger werden sich auch künftig darauf verlassen können, dass die öffentliche Sicherheit beim THW und den anderen Hilfsorganisationen in guten Händen ist.

Das Bundesjugendlager des THW unterstützt das Zusammenwachsen zu einer starken und verlässlichen Gemeinschaft. Mein herzlicher Dank gilt allen Ausbilderinnen und Ausbildern im THW, ohne die eine so intensive Jugendarbeit nicht möglich wäre. Den haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Bundesjugendlagers gilt mein herzlicher Dank für die intensive Vorbereitung des tollen Programms. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie Betreuerinnen und Betreuern wünsche ich eine unvergessliche Woche in Rudolstadt am Fuße der imposanten Heidecksburg im Tal des Thüringer Saale-Bogens. Herzlich willkommen!

 

Bodo Ramelow

Ministerpräsident des Freistaats Thüringen